VERANSTALTUNGEN

03 APR

RIJEKA

Kollokationen als Schnittstellphänomen zwischen Semantik und anderen linguistischen Teilbereichen

03.04.

10.00 h

Filozofski fakultet Rijeka, Sveučilišna avenija 4, predavaonica 106

ADD TO
CALENDAR

2019-04-03 10:00:00 2019-04-03 Europe/Zagreb Kollokationen als Schnittstellphänomen zwischen Semantik und anderen linguistischen Teilbereichen

Christine Konecny ist ausserordentliche Professorin für Sprachwissenschaft.

Filozofski fakultet Rijeka, Sveučilišna avenija 4, predavaonica 106 Austrijski kulturni forum agram-kf@bmeia.gv.at

Ao.- Prof. Dr. Christine Konecny, Universität Innsbruck

Christine Konecny ist ausserordentliche Professorin für Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Universität Innsbruck. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Semantik, der Lexikologie, der Phraseologie und der Lexikographie. Sie gilt vor allem als Expertin im Bereich der Kollokationsforschung und wurde u.a. durch ihre preisgekrönte Dissertation Kollokationen: Versuch einer semantisch-begrifflichen Annäherung und Klassifizierung anhand italienischer Beispiele bekannt. 

www.ffri.uniri.hr