Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Visuelle Kunst

15. Toleranzfestival: Weil es mich gibt

Fotograf: Christopher Mavrič
Begleittexte: Stefan Schlögl

Offizielle Eröffnung: 03.07. – 19:45 h

Der Fotograf Christopher Mavrič und der Autor Stefan Schlögl rücken Menschen in den Vordergrund, die oft am Rande unserer Gesellschaft stehen – aufgrund ihres Alters und ihrer intellektuellen Beeinträchtigung. Wir freuen uns diese Porträts außergewöhnlicher Menschen erstmals in Kroatien zu präsentieren. Während die Bilder während des ganzen Festivals zu sehen sein werden, haben Sie am 03. Juli auch Gelegenheit die beiden Künstler persönlich kennenzulernen und mehr über die Entstehungsgeschichte der Fotoserie zu erfahren.

Christopher Mavrič ist ein renommierter Porträt- und Dokumentarfotograph aus der Steiermark, Die Ausstellung „Alt werden“ wurde erstmals im Graz-Museum präsentiert. Stefan Schlögl ist Journalist und Sachbuchautor in Wien. Seine Reportagen, Essays und Porträts sind u.a. im STANDARD, der Wochenzeitung DIE ZEIT, Falter – Stadtzeitung für Wien, DATUM und der Autorevue erschienen.

https://www.c-mavric.at/cms/
https://festivaloftolerance.com/festival-tolerancije

Film

Mauthausen – Zwei Leben

Ein starker und ergreifender Film über das menschliche wie unmenschliche Verhalten im Angesicht des Verbrechens.

Visuelle Kunst

Wojciech Czaja: Almost

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Nacht der Museen 2022.

Gespräch

Klima-„Freitagsforen“ @ MSU

Gespräche über die Bewegung gegen Klimawandel in Kroatien und Österreich im Rahmen der Ausstellung des ökologisch engagierten Künstlers Oliver Ressler.

Visuelle Kunst

Öster-reich an Geschichte 1848 – 1945

Eine Ausstellung der Studierenden der Philosophischen Fakultät in Osijek über die vielfältige Geschichte Österreichs von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.