Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Visuelle Kunst

19. Tabor Film Festival: Martina Menegon / all alone, together

Künstlerin: Martina Menegon
Sound Design: Alexander Martinz
Live Simulation

„all alone, together“ führt zwei Realitäten zusammen. In einer Videoinstallation sind virtuelle Klone des dreidimensional gescannten Körpers der Künstlerin zu sehen, die aufgrund einer algorithmischen Anomalie dicht aneinandergedrängt sind. Zudem erleiden die Körper ein ähnliches Schicksal im virtuellen Raum (Mozilla Hubs), wo sie aber jenseits jeder physischen Einschränkung erlebt werden können. Die Arbeit reflektiert die Fragilität der physischen wie auch der virtuellen Welt und damit auch die heutige Situation, in der wir uns mitunter ganz allein, und doch zusammen, fühlen.

Martina Menegon, geboren 1988 in Italien, ist Multimediakünstlerin und Dozentin für Virtual Reality und Interactive Arts an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Online Artist Talk mit der Künstlerin Martina Menegon

Mittwoch, 7. Juli vom 19 bis 20 Uhr

Link: https://hubs.mozilla.com/qYiYS6H/all-alone-together-tabor

http://www.martinamenegon.com/
https://www.facebook.com/TaborFilmFestival/
https://www.taborfilmfestival.com/

19. Tabor Film Festival: Martina Menegon / all alone, together
Film

Mauthausen – Zwei Leben

Ein starker und ergreifender Film über das menschliche wie unmenschliche Verhalten im Angesicht des Verbrechens.

Literatur

Eine literarische Entdeckungsreise

Eine digitale Führung durch die Dauerausstellung des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek.

Visuelle Kunst

Wojciech Czaja: Almost

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Nacht der Museen 2022.