Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Visuelle Kunst

A-8020 Graz. 14 Künstler:innen dieser Stadt Eine Salonausstellung der Kulturvermittlung Steiermark

KünstlerInnen: Noemí Conesa, Veronika Dreier, Elisabeth Gschiel, Severin Hirsch, ILA, k.ada, Christian KRI Kammerhofer, Markus Krottendorfer, Mirko Maric, Markus Pippan, Norbert Prettenthaler, Willy Rast, Lisa Reiter, Edda Strobl.

Eröffnung: 24.09. – 19:00 Uhr

Die Kulturvermittlung Steiermark hat bewusst KünstlerInnen ausgewählt, die seit Jahren kontinuierlich an einem eigenständigen Werk arbeiten, das nicht immer die gebührende Aufmerksamkeit oder die entsprechende Öffentlichkeit erhalten hat. Sie hat in weiterer Folge nicht selbst Arbeiten aus den jeweiligen Oeuvres ausgesucht, sondern die KünstlerInnen gebeten, im Bewusstsein der Ausstellungsidee ihre eigene Auswahl zu treffen, und damit ihnen die Frage nach einer charakteristischen Selbstrepräsentation überlassen. Die 14 unterschiedlichen Positionen sind daher nicht durch ein bestimmtes Thema oder Medium geeint, sondern nur durch den geografischen Wohnort Graz miteinander verbunden.

Die Salonausstellung der Kulturvermittlung Steiermark versteht sich als eine Präsentation, die zum Austausch über Kunst, ihre Öffentlichkeit, ihr transformatorisches Potenzial und ihre Relevanz für die Gesellschaft einlädt.

https://www.poup.hr/o-nama/lokacije/galerija-zuccato/

Visuelle Kunst

Wojciech Czaja: Almost

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Nacht der Museen 2022.

Gespräch

Klima-„Freitagsforen“ @ MSU

Gespräche über die Bewegung gegen Klimawandel in Kroatien und Österreich im Rahmen der Ausstellung des ökologisch engagierten Künstlers Oliver Ressler.

Visuelle Kunst

Öster-reich an Geschichte 1848 – 1945

Eine Ausstellung der Studierenden der Philosophischen Fakultät in Osijek über die vielfältige Geschichte Österreichs von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

Visuelle Kunst

Brisilda Bufi: out of frame

In der Arbeit von Brisilda Bufi geht es um einen persönlichen Prozess und einer intensiven Beschäftigung mit der Fotografie.