Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Visuelle Kunst

BERÜHRUNGSPUNKTE : ARCHITEKTUR IN GRAZ UND ZAGREB

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kunsthauses Graz und des Museums für Moderne Kunst. Es werden Ähnlichkeiten der zeitgenössischen Grazer und Zagreber Architektur der Moderne sowie deren internationale Einflüsse aufgezeigt. Eine besondere Betonung liegt auf dem Phänomen „Grazer Schule“, genauer auf den ungewöhnlich mutigen und innovativen Werken der Steirer Architekten, die internationale Aufmerksamkeit erregt haben und ein globales architektonisches Erbe geworden sind.  Den Kern der Ausstellung bilden Werke die utopische und expressionistische Steirer Architektur reflektieren, Sozialbauten in Graz und Umgebung, sowie der Einfluss der modernen Technologie auf die Raumgestaltung seit den 60-iger Jahren bis heute. Neben Architekten wie Colin Fournier und Peter Cooke, Autoren des Grazer Kunsthauses, werden auch Arbeiten Steirischer Visionäre wie Manfred Wolff-Plottegg, Eilfried Huth, Bernard Hafner, Konrad Frey oder Volker Giencke gezeigt. Zusätzlich werden einheimische Künstler vorgestellt, deren Werke auf den Zagreber Architekten der Avantgarde basieren.

www.msu.hr   www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz

BERÜHRUNGSPUNKTE : ARCHITEKTUR IN GRAZ UND ZAGREB
Ausschreibungen

B*CReATive

In Zeiten der COVID-19 Pandemie werden digitale …