Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Vortrag

Kollokationen als Schnittstellphänomen zwischen Semantik und anderen linguistischen Teilbereichen

Ao.- Prof. Dr. Christine Konecny, Universität Innsbruck

Christine Konecny ist ausserordentliche Professorin für Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Universität Innsbruck. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Semantik, der Lexikologie, der Phraseologie und der Lexikographie. Sie gilt vor allem als Expertin im Bereich der Kollokationsforschung und wurde u.a. durch ihre preisgekrönte Dissertation Kollokationen: Versuch einer semantisch-begrifflichen Annäherung und Klassifizierung anhand italienischer Beispiele bekannt. 

www.ffri.uniri.hr

Kollokationen als Schnittstellphänomen zwischen Semantik und anderen linguistischen Teilbereichen
Visuelle Kunst

Wojciech Czaja: Almost

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Nacht der Museen 2022.

Gespräch

Klima-„Freitagsforen“ @ MSU

Gespräche über die Bewegung gegen Klimawandel in Kroatien und Österreich im Rahmen der Ausstellung des ökologisch engagierten Künstlers Oliver Ressler.

Visuelle Kunst

Öster-reich an Geschichte 1848 – 1945

Eine Ausstellung der Studierenden der Philosophischen Fakultät in Osijek über die vielfältige Geschichte Österreichs von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

Visuelle Kunst

Brisilda Bufi: out of frame

In der Arbeit von Brisilda Bufi geht es um einen persönlichen Prozess und einer intensiven Beschäftigung mit der Fotografie.