Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Bildung

Leopold von Sacher-Masoch

Österreichische Teilnehmer:
Mag. Dr. Stephanie Weismann, Institut für Osteuropäische Geschichte, Universität Wien
Dr. Stephan Kurz, österr. Lektor, Abteilung für Germanistik, Universität Zagreb

Organisation: Maja Vukušić Zorica, Stephan Kurz

Ein Treffen internationaler Expert/inn/en für Kulturwissenschat zum 180. Geburtsjubiläums von Leopold Sacher-Masoch

Anlässlich des 180-jährigen Geburtsjubiläums von Leopold von Sacher-Masoch präsentieren internationale Expert/inn/en aktuelle Wege der Forschung. Einerseits werden unterschiedliche Rezeptionswege im französisch- und deutschsprachigen Raum beleuchtet, die durch verschiedene institutionelle Rahmenbedingungen vorgeprägt sind. Andererseits rückt der Studientag die weniger bekannten journalistischen und literarischen Texte Sacher-Masochs ins Zentrum; besonders geht es hier um die „kakanischen“ Verstrickungen einer Schriftstellerexistenz des späten 19. Jahrhunderts auch in produktiver Differenz zum realistischen Paradigma der Literatur der Zeit.

Leopold von Sacher-Masoch
Literatur

SchreibART im MAI

Birnbachers Roman „Ich an meiner Seite“ landete 2020 auf Platz eins der ORF-Bestenliste.