Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Film

MEINE KEINE FAMILIE

FESTIVAL
FILMVORFÜHRUNG

Paul-Julien Robert /A/ – Regisseur
Clemens Hufnagl /A/, Fritz Ofner /A/ – Kamera
Oliver Neumann /A/ – Schnitt

Beim diesjährigen DOKUart Festival wird Paul-Julien Robert zu Gast sein und sein Dokumentarfilmdebüt „Meine keine Familie“ vorstellen. Gemeinschaftseigentum, freie Sexualität, Auflösung der Kleinfamilie. Das waren die Grundprinzipien des Friedrichshofs, der größten Kommune in Europa, die vom Wiener Aktionisten Otto Mühl Anfang der 1970er Jahre gegründet wurde. Der österreichische Regisseur Paul-Julien Robert, der in diese Kommune hineingeboren wurde, begibt sich in seinem Film auf eine persönliche Reise in die eigene Vergangenheit und schaut dabei in menschliche Abgründe.
Die Doku wurde  bei der Viennale 2012 und beim Sarajewo Film Festival 2013 als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

https://dokuart.hr/

Literatur

SchreibART im MAI

Birnbachers Roman „Ich an meiner Seite“ landete 2020 auf Platz eins der ORF-Bestenliste.