Der von Ihnen verwendete Internetbrowser ist veraltet. Verwenden Sie für eine optimale Erfahrung einen der folgenden Browser.
Film

Michael-Haneke-Retrospektive: Das weisse Band

In Zusammenarbeit mit dem Kino Zona in Zadar und dem Kino Velebit in Koprivnica wird eine Reihe von sechs Titeln aus dem Werk des großen österreichischen Regisseurs Michael Haneke in beiden Kinos gezeigt. Das Programm wird mit Unterstützung des Kroatischen Audiovisuellen Zentrums realisiert.

ORIGINALTITEL: Das weisse Band
GENRE: Thriller
MIT: Christian Friedel, Leonie Benesch, Ulrich Tukur, Ursina Lardi, Fion Mutert, Maria Dragus, Leonard Proxauf
LÄNGE: 144 minute
JAHR: 2009
LAND: Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien

Ein Dorf im protestantischen Norden Deutschlands. 1913/14. Vorabend des ersten Weltkriegs. Die Geschichte des vom Dorflehrer geleiteten Schul- und Kirchenchors. Seine kindlichen und jugendlichen Sänger und deren Familien: Gutsherr, Pfarrer, Gutsverwalter, Hebamme, Arzt, Bauer – ein Querschnitt eben. Seltsame Unfälle passieren und nehmen nach und nach den Charakter ritueller Bestrafungen an. Wer steckt dahinter

Das Programm ist auch auf den Webseiten der Kinos zu finden.

Die Filmvorführungen in Zadar werden von dem Filmwissenschaftler Mario Županović eingeleitet, und nach den Vorführungen am 17. und 29. Mai wird Erik Lončar eine Filmanalyse geben.

Die Vorführungen in Koprivnica werden von Marko Rojnić vorgestellt.

Michael Haneke (* 23. März 1942 in München) ist ein österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Seine Spielfilme (Die Klavierspielerin, Caché, Das weiße Band, Liebe) wurden vielfach preisgekrönt, unter anderem mit dem Oscar, zwei Goldenen Palmen der Filmfestspiele von Cannes, zwei Golden Globes und mehreren Europäischen Filmpreisen.

https://www.kino-zona.com

https://kino.pou-kop.hr

Michael-Haneke-Retrospektive: Das weisse Band
© Les Films du Losange